Friedrich Lettner

 

Ingenieurkonsulent, Sachverständiger

Friedrich Lettner

 

Ingenieurkonsulent, Sachverständiger

ZT-Büro

Befähigung/Ausbildung:

lettner2
Friedrich Lettner, Dipl.-Ing., Dr.techn.


  • Ziviltechniker-Befähigung für Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau
  • Gerichtssachverständigen-Befähigung und Vereidigung als „Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger“ beim Landesgericht für Zivilrechtssachen Graz
  • KPC zertifizierter Q-Beauftragter für Heizwerke
  • Zertifizierter Passivhausplaner
  • Eingetragener Mediator gem. §15 ZivMediatG
  • Doktoratsstudium Maschinenbau an der Technischen Universität Graz, Rigorosum: „Thermochemische Gaserzeugung aus fester Biomasse in Festbetten – Verfahrensoptimierung und Entwicklung eines optimierten Systems“ (gestufte Biomassevergasung mit KWK)
  • Diplomstudium Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau an der Technischen Universität Graz, Studienzweig: Energie- und Umwelttechnik
  • WIN-Berater (Ökocheck, Ökoberatung, Bau)
  • Energieberater A+F
  • Höhere Technische Bundeslehranstalt Vöcklabruck , Fachrichtung: Maschinenbau-Installation, Gebäudetechnik und Energieplanung



Expertise & Tätigkeitsbereiche, individuelle Leistungen

  • Investitionskonzept- und -projektprüfung sowie -optimierung für finanzierende u/o fördernde Institutionen, Due-Diligence-Unterstützung im techn./wirtschaftl. Bereich
  • Planung und Optimierung von Energiebereitstellungsanlagen [z.B. (Prozess-)Wärme- u. Kältesystemen, KWK, KWKK, (+), udgl.]
  • Grundlagenbegutachtung der Eignung von Wärmesenken für verschiedene Erneuerbare Bereitstellungsmöglichkeiten
  • QM-Begleitung von Nah- und Fernwärmeprojekten
  • Behördenengineering
  • Begutachtungen z.B. für UVP/UVE, Wärme-u. Kälteleitungsausbaugesetz
  • Nachweise entsprechend Ökostromgesetz (z.B. Primärenergieträger-Zusammensetzung)
  • Schadensgutachten u. emissionstechnische Gutachten/Abnahmen
  • Sicherheitskonzepte und Risikobewertungen für thermoprozesstechnische und Maschinenbauliche Anlagen
  • Explosionsschutzkonzepte und u.a. VEXAT-Dokumente (z.B. Leitfaden Anlagensicherheit und Genehmigung von Biomassevergasungsanlagen)
  • Messtechnische Optimierungen an Energiewandlungsanlagen
  • Energieausweiserstellung für Wohn- und Nichtwohngebäude nach dem EAVG i.d.g.F.
  • Energieaudits entspr. ÖNORM EN 16247-1 mit gekoppelten Effizienzsteigerungs-Dienstleistungen entspr. ÖNORM EN 15900
  • Integration von Solarthermie-Wärmebereitstellungsanlagen in gewerblich/industrielle Produktionsprozesse (inkl. Kältekopplung)
  • Förderberatung für Anlagenförderungen nach z.B. der betrieblichen Umweltförderung udgl.
  • Integrierte industrielle/regionale Energiekonzepte mit Einbindung neuer Erneuerbarer Technologien (z.B. EGEM)
  • Betriebsdatenuntersuchung von thermischen Energieanlagen [Verweis Genbil und Heizbil] 
  • Forschungs- & Entwicklungsunterstützung Erneuerbarer Energie- u. Biomassekonversionstechnologien
  • Österreichisches Normungsinstitut: FNA 241 (Tätigkeitsschwerpunkt: Tar-Measurement in producer gases from gasification)

 

Detailliertere Arbeitsbereichsbeschreibungen s. Standardisierte Leistungspackages und Arbeitsbereiche.

 

Wir arbeiten mit folgenden Software-Schnittstellen:

  1. Office-Paket (aktueller SW-Version)
  2. DHFOS (Eigenentwicklung)
  3. HEIZBIL (Eigenentwicklung zur Daten- und Optimierungsanalyse für Heizwerke und Energieanlagen)
  4. Feuerungs- und Wärmeübertragungsmodellierung (Eigenentwicklung zur Konzeption, Prüfung und Optimierung von Konversionsanlagen mit Konversions- und Wärmetauscherteilen, udgl.)
  5. AUTOCAD MEP 2015
  6. POLYSUN Solar- und Anlagen-Simulationssoftware
  7. ETU-Planungssoftware (Energieausweis, Heizlast-, Heizflächen-, und Rohrnetzdimensionierung) mit Schnittstellen BDH, gbXML und IFC-Dateien
  8. Ausschreibungssoftware mit Datanorm 4.0-Herstellerkatalog-Schnittstelle, ÖNORM A2063, sowie Ausschreibung entsprechend LB-HT10-Definition
  9. GEMIS
  10. Diverse Messtechnik - Datenauswerte und Bedien-Software

 

[nach oben]